Shopping-Empfehlungen

Wahrscheinlich fragt Ihr Euch, was man zum Basteln mit unbedingt haben will (ALLES) oder haben sollte (nicht ganz, aber fast ALLES) und was davon Euch Stampin‘ Up! bieten kann.

Stellt Euch zuerst folgende Fragen:

  • Was habt Ihr schon zuhause im Schrank? Es macht natürlich einen Unterschied, ob Ihr absolute Anfänger seid oder schon einen gewissen Grundstock habt, der nun mit Stampin’ Up! vervollkommnet werden soll.
  • Was will ich tun? Geht es Euch eher um Kartenbasteln zu verschiedenen Anlässen oder wollt Ihr vor allem Project Life verwirklichen, ganz allgemein Scrapbooking oder Verpackungen basteln?

Sind diese Fragen geklärt, geht es einen Schritt weiter. Es gibt ja bestimmte Tools und Materialien, die man unbedingt haben sollte. Wie wir finden *zwinker*

“Must Have” Grundlagen:

  • Schneiden / Falzen:
    • Papierschneider (129722): zum Schneiden und Falzen geeignet (bestellt vorsorglich ein paar Ersatzklingen (126995) mit, es ist immer gut, welche zu haben) – Ihr könnt Ihr mit V-Klingen oder mit Rollklingen (132986) arbeiten, je nach Belieben
    • Papierfalter (102300): zum Nachziehen von Falzlinien
    • Papierschere (103579): zum Ausschneiden auch kleinster Fitzelchen
  • Positionieren:
    • Stamp-a-ma-jig (101049): Er hilft beim genauen Positionieren und Geradestempeln von Gummibasierten Stempeln (da kann man ja nicht durch gucken wie bei den Klarsichtstempeln)
  • Sauber machen:
    • Stampin’ Scrub Säuberungskissen (126200) und Stampin’ Nebel Stempelreiniger(102394): so bekommt Ihr Eure Stempel wieder sauber, bitte haltet sie nicht einfach unter fließendes Wasser
    • StânzOn Reiniger (109196): bei Verwendung von Memento (das gute Schwarz) oder Craft Stempelkissen (in Weiß oder Schwarz) kann das nicht schaden
  • Kleben:
    • Dimensionals (104430): kleine Schaumstoffklebepads, mit Ihnen bekommt Ihr Dimensionen und verschiedene Ebenen hin
    • Klebepunkte (103683): sie sind klein, sie haften sofort, sind für Zierelemente bestens geeignet und hören auch auf den Namen Glue Dots
    • Mehrzweck-Flüssigkleber (110755): stark haftend, trocknet transparent, ist nicht unbedingt zur Kartengestaltung geeignet, wenn Ihr damit Papierlagen kleben wollt, aber ganz klasse für Verpackungen und 3D-Objekte
    • SNAIL Klebemittel (104332) oder Flink-Fix-Spezialklebeband (129026): klebt permanent, nachfüllbar, eignet sich super für Papierlagen
    • Klebemittelentferner (103684): wenn Ihr beim Kleben ein bisschen rum saut (so wie ich), könnt Ihr mit der “Schuhsohle” ganz prima die Klebereste wegradieren (geht nicht mit einem Radiergummi!)


“Must Have” Farben:
Hier kommt es wirklich auf Eure Vorlieben an. Für den Anfang schaut Euch doch die kombinierten Farbpakete an und entscheidet dann, was Euch am besten gefällt. Falsch machen könnt Ihr nichts, denn auch untereinander harmonieren alle Farbgruppen wunderbar miteinander.

neutral  pastell  pracht  signal

  • Farbkarton: Jahreskatalog ab Seite 179
    • DIN A4 eignet sich hervorragend für Grußkarten. Ihr faltet und halbiert ihn und habt so sehr schnell 2 Grund-Klappkarten in DIN A6,  ohne Papierverlust zu erleiden. Der Farbkarton in 12×12″ (30,5×30,5 cm) passt für Scrapbooking, Alben und Verpackungen.
    • DIN A4 Set Neutralfarben (131283): Damit könnt Ihr Euch erst einmal ein Bild von den Grundtönen machen, die man eigentlich immer braucht und dann entscheiden, was Ihr am liebsten mögt. Ich arbeite viel mit Savanne (121685)
    • DIN A4 Farbkarton Flüsterweiß (106549): braucht Ihr immer und immer wieder, 40 Blatt
    • DIN A4 Farbkarton in den Farbgruppen: pro Set gibt es 20 Bögen (je 2 in 10 Farben)
    • Farbkarton und Designerpapier in den In Colors: jedes Jahr gibt es neue 5 Farben, die genau 2 Jahre erhältlich sind (je 4 Bögen in 5 Farben)
  • Designerpapier: Jahreskatalog ab Seite 184
    • kein absolutes Must Have, aber ein nettes Beiwerk bei der Gestaltung Eurer Projekte
    • Hier dreht sich alles um das, was Euch am Besten gefällt. Achtet vielleicht bei den Papieren darauf, welche Farben enthalten sind und stimmt darauf Eure ersten Stempelkissen ab. So passt dann gleich eins zum anderen.
  • Stempelkissen und Stifte: Jahreskatalog ab Seite 179
    • StazOn Stempelkissen & Nachfülltinte Weiß (106960): deckt gut, trocknet schnell – wenn Ihr mal in Weiß stempeln wollt, ist das genau richtig
    • Espresso (126974): nicht so “hart” wie Schwarz, aber dennoch dunkel genug
    • Memento (132708): ein guter Ersatz für das schwarze Stempelkissen und darüber hinaus gut geeignet für das Arbeiten mit Stiften
    • farbige Stempelkissen in den Farbgruppen z.B. Pastellfarben (131185): einzeln oder im Set zum Sparpreis – hier könnt Ihr Eure Vorlieben an Farben ganz beliebig ausleben
    • Stampin’ Write Marker z.B. Pastellfarben (131263): gibt es passend in den Farbfamilien, einige sind auch separat erhältlich. Die Stifte eignen sich zum Schreiben und auch zum Colorieren der Stempel und Stempelabdrücke.


“Must Have” Stempel:
Am Anfang (und auch zwischendurch) werdet Ihr Euch immer wieder fragen müssen, was Ihr wollt. Denn man kann zwar alles wollen, aber leider nicht alles kaufen (oder sich zumindest alles gleich leisten). Wichtig sind wahrscheinlich am Anfang ein paar grundlegende Kategorien, in die man Stempel einteilen kann:

  • Spruchstempel: Das essentielle beim Basteln. Stampin’ Up! bietet eine ganze Palette verschiedener Stempelsets mit Sprüchen. Ich mag sehr gern Eins für alles (135400) und beiSpruch-reif (135478) habt Ihr sogar noch Sternchen, Herz und Blümchen dabei
  • Hintergrundstempel: sind immer wichtig, um dem Motiv noch den letzten Schliff zu geben. Besonders vielseitig finde ich dabei Gorgeous Grunge (130517), Bordering Blooms (133660) oder auch Hardwood (133032)
  • Mögt Ihr Blumen, Schmetterlinge oder Sterne? Dann seht Euch mal Flower Shop (130942),Papillon Potpourri (123759) und Be the Star (135734) an. Dazu gibt es auch passende Stanzen oder Framelits für die Big Shot (dazu gleich mehr)
  • Geburtstag: Englisch und Deutsch, hier gibt es alles für Party, zur Dekoration oder für Einladungen. Ich mag sehr gern Cupcake Party (134126) und auch Geburtstagsallerlei (131571). Aber Ihr entdeckt im Katalog noch viel mehr…
  • darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Themen wie Hochzeit, Geburt, Natur oder Alphabete u.v.m.
32,95 Euro
26,95 Euro
23,95 Euro
18,95 Euro
21,95 Euro
22,95 Euro
17,95 Euro
24,95 Euro
20,95 Euro
22,95 Euro
..

“Must Have” Stanzen:
Es gibt so viele schöne Stempelsets, zu denen es passende Stanzen gibt, daher würde ich mich an Eurer Stelle daran orientieren, welche Stempel Ihr mögt und ob es dazu passende Stanzen gibt. Wenn wir mal bei den o.g. bleiben, dann zählen definitiv die folgenden in die Rubrik “Must Have”:

  • Eleganter Schmetterling (127526), Mini-Schmetterling (129406), Stiefmütterchen (130698) und das Stanzenpaket Itty Bitty Akzente (133787)
  • die Stanze Wortfenster (119857) eignet sich sehr gut, um kleine Sprüche (wie z.B. aus dem Set Eins für alles) gut zur Geltung zu bringen
  • darüber hinaus kann man immer wieder gut Kreise und Wellenkreise wie z.B. 1″ Kreis (119868) und 1-1/4″ Wellenkreis (127811) oder 1-3/8″ Kreis (119860) und 1-3/4″ Wellenkreis (119854) gebrauchen – Vierecke kann man notfalls ja auch mit der Schneidemaschine zaubern
  • mit Elementstanzen wie z.B. der Eule (118074) habt Ihr eine Menge Möglichkeiten, ein bisschen Punch Art zu betreiben
19,25 Euro
19,25 Euro
19,25 Euro
20,95 Euro
19,95 Euro
18,95 Euro
19,25 Euro
19,25 Euro
20,95 Euro
20,95 Euro


“Must Have” Bänder und Accessoires:
Puh, was soll ich Euch hier raten? Will mich ja auch nicht wiederholen, denn es hängt hier wirklich von Euren Vorlieben ab. Ein paar Dinge kann man aber öfter verwenden, daher mein Tipp:

  • Leinfaden (104199): Immer und überall einsetzbar
  • Basic Perlenschmuck (119247) und Basic Strassschmuck (119246): Also das brauche ich ja nicht zu erklären, Glitzer und Glänzen ist immer gut
  • Süße Pünktchen z.B. Pastellfarben (130933) und Basisklammern (132293): Auch ohne die Basisklammern lassen sich die Pünktchen zum Akzentuieren einsetzen

“Must Have” Ausstanzen und Prägen: Jahreskatalog ab Seite 224
Jetzt widmen wir uns der Big Shot (und ihren Präge- und Stanzmaschienen-Kolleginnen). Die Big Shot bei Stampin’ Up! ist nicht die günstigste am Markt, hier müsst Ihr selbst entscheiden wie wichtig Euch Garantie und Service bei der Stampin’ Up! Demonstratorin Eurer Wahl (selbstverständlich Heike oder ich *grins*) ist.

  • prinzipiell kann die Big Shot (113439) alles was das Herz begehrt und ich verspreche Euch, wenn Ihr sie habt, könnt Ihr Euch nicht mehr vorstellen, was Ihr vorher ohne sie gemacht habt. Sie prägt, stanzt, faltet…
  • die kleine Schwester der Big Shot ist die Textured Boutique Prägemaschine (132657): sie kann nur prägen, ist aber ein nettes, günstiges Einsteigermodell. Allerdings gibt es das Schätzchen nur noch bis 02.06.15 bzw. solang der Vorrat reicht.
  • Ihr werdet im Laufe Eures Big Shot Lebens eine Menge an Standardstanzplatten (113475) verbrauchen, denn irgendwann sind sie einfach verbeult und zerkratzt. Man kann sie im Ofen wieder gerade biegen, aber ich tausche meine Platten regelmäßig aus.
 …
Schauen wir mal zu den Verwendungsarten der Big Shot. Hier gibt es bei Stampin’ Up! insgesamt 6 Kategorien, irgendwie sind sie gleich und doch anders:
  • Textured Impressions Prägeformen: wie der Name schon sagt, wird hier geprägt. Mein persönlicher Favorit ist Punkteregen (133520)
  • Thinlits und Edgelits: hier werden detailreiche Motive gestanzt. Am Besten wird das Ergebnis im Gebrauch mit der Magnetplatte. Ich verwende gern die Beeindruckenden Buchstaben (133730)
  • Embosslits: hier wird gestanzt und geprägt in einem Schritt.
  • Framelits: Ich liebe sie! Hier werden Motive (sehr viele passen zu vorhandenen Stempelsets) ausgestanzt, in einigen Kollektionen kann man auch mehrere Lagen in unterschiedlicher Größe gestalten. Absolutes Must Have: Stern-Kollektion (133723) und Kreis-Kollektion (130911)
  • Bigz und Originals: Das sind dicke Formen, bei denen die Stanzmesser unter einer Schicht Schaumstoff liegen. Sie stanzen auch mal 2 Blätter Farbkarton oder dickeres Papier und bieten vor allem Formen für 3D-Projekte oder Verpackungen. Beliebt ist z.B. die Bigz L Pommes-frites Schachtel (132966).

Auch wenn wir eigentlich nur über die Must Haves reden wollten, gibt es bisschen Zubehör zur Big Shot, das nicht unter den Nägeln brennt, aber doch ganz nett ist. Sowas kann man sich gönnen…

  • Die Standardfalzplatten (113476) könnt Ihr in Kombination mit Verpackungs-Dies benutzen, um bessere Falzlinien zu erzeugen. Ich bin bisher ohne ausgekommen…
  • Die Extralange Stanzplatten (113478) braucht Ihr selten, aber Ihr braucht sie. Zur Grundausstattung würde ich sie nicht unbedingt zählen. Wenn Ihr Euch Stanzformen kauft, achtet einfach darauf, ob dafür die Extralangen Stanzplatten benötigt werden (Stampin’ Up! schreibt das im Katalog dazu) und kauft sie ggf. dann.
  • Gleiches gilt für die Magnetplatte (130658): Sie ist teuer, sie ist (wie ich finde) ein Luxusartikel da Ihr ohne sie leben könnt, aber wenn Ihr sie doch irgendwann einmal habt, werdet Ihr sie mega-genial finden. Dank ihr verrutschen die Framelits nicht mehr vom Motiv.

Das waren so die grundlegenden Must Haves, über die wir sprechen wollten. Aber es gibt natürlich noch viel mehr an Grundausstattung (habe ich schon erwähnt, dass Basteln ein Suchtpotential beinhaltet?!), vor allem, wenn Ihr Euch an verschiedenen Techniken versuchen wollt. Diese Techniken bedürfen aber eigentlich einem extra How to… sodass ich sie heute nur grob umreißen werde und Euch das allernötigste notiere:

  • Embossing: Hier geht es um Pulver, Glitzer und erhitzen. Ihr könnt Euren Projekten damit noch mehr Pep verleihen und sagenhafte Effekte erzielen, ohne arg viel Aufwand betreiben zu müssen.
    • das Papier wird mit dem Embossing Buddy (103083) abgepudert (überschüssiges Präge- oder Glitzerpulver bleibt nicht mehr am Papier kleben)
    • das Motiv mit VersaMark (102283) stempeln
    • mit Stampin’ Emboss Prägepulver (gibt es in verschiedenen Farben für jeden Geschmack – aber ohne Geschmack, allerdings werden viele nicht in den neuen Katalog übernommen, also lieber jetzt kaufen, statt später ärgern). bestreuen und das Pulver abklopfen
    • das Erhitzungsgerät (129055) bringt das Pulver zum Schmelzen
    • Heißklebepulver (100625) als Klebemittel zur Verwendung von Stampin’ Glitter z.B. Diamantgleißen (133751) sind eine glitzernde Alternative zum Prägepulver
36,00 Euro
7,25 Euro
4,95 Euro

  • Perforieren: bedeutet, dass Ihr Löcher in etwas rein pikt. Geht einfach und sieht hübsch aus.
    • die Stempel- und Perforiermatte (126199) verhindert, dass Ihr Euch den Tisch ruiniert
    • das Papier-Loch-Werkzeug (126189) macht die Löcher, mit der Rückseite könnt Ihr auch hervorragend kleine ausgestanzte Blümchen etwas eindrücken und 3D-Effekte zaubern
    • vielfältige Schablonen für Eure Stempelsets sind u.a. Basics (126187), Für alle Fälle(129387) und Kreativer Mix (133778) – letztere schafft es als einzige in den neuen Katalog!
  • Farbtools: Neben den Stampin’ Write Markern könnt Ihr Eure Stempelmotive noch auf weitere Arten einfärben und die Motive colorieren.
    • Mit den Mischstiften (102845) könnt Ihr Farbe von Stempelkissen aufnehmen und dann Farbverläufe oder pastellige Töne aufs Motiv zaubern
    • die Aqua Painter (103954) erleichtern Euch Aquarellzeichnungen um ein Vielfaches
    • die Schwämme (101610), Schwämmchen für die Finger (133773) und die Walze (102395) helfen beim punktuellen oder großflächigen Einfärben Eurer Projekte
    • mit dem Stampin’ Spritzer (126185) veranstaltet Ihr auf jeden Fall tolle Effekte und eine ziemliche Sauerei im Arbeitsumfeld
11,95 Euro
17,95 Euro
4,25 Euro
5,95 Euro
14,95 Euro
3,50 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s