Ich habe ein Auge auf Euch geworfen

… oder zumindest auf meine Kollegen *Muhahahaha* Happy Halloween, Ihr Süßen!

Stampin Up Halloween Zwischen den Zweigen Envelope Punch Board 03

Aber lasst mich am Anfang beginnen: Ich konnte mal wieder nicht schlafen! Damit quäle ich mich jetzt schon seit ewigen Zeiten rum und langsam wird es auch schwierig, die Augenringe zu übertünchen, aber an Halloween ist das ja eine billige Kostümierung. Hausgemacht sozusagen. Wie auch immer, meine Schlaflosigkeit brachte mich auf die leicht verdrehte Idee mit den Glubschis. Letztes Jahr habe ich eine Verpackung mit den Äuglein ja beim Designwettbewerb von Stampin‘ Up! zur Convention in Brüssel  eingereicht und sogar den 2. Platz gewonnen (falls Ihr noch mal gucken wollt, hier ist der damalige Beitrag IN{K}SPIRE_me Challenge #167 – Herbst-/Halloween)

Stampin Up Halloween Zwischen den Zweigen Envelope Punch Board 01

Nun ja, dieses Jahr wollte ich lieber meine Kolleginnen und Kollegen begruseln. Kleine Verpackungen mussten her. Also hab ich ein bisschen mit dem Envelope Punch Board rumprobiert und raus kamen diese kleinen Schachteln:

  • Farbkarton A4 in Schwarz: 11,9 x 11,9 cm
  • 1. Falz: 4,2 cm
  • 2. Falz: 7,7 cm
  • das Loch fürs Auge kommt aus den Framelits Kreis-Kollektion in Zusammenarbeit mit der Big Shot

Stampin Up Halloween Zwischen den Zweigen Envelope Punch Board 06

Bitte nicht wundern, das grüne Auge wollte sich nicht scharf stellen lassen. Braucht wahrscheinlich eine Brille, das gute Stück…

Stampin Up Halloween Zwischen den Zweigen Envelope Punch Board 04      Stampin Up Halloween Zwischen den Zweigen Envelope Punch Board 05

Nun ja, so sag die Bagage dann auf einen Streich aus… wobei, insgesamt waren es 17 Augen, die in meiner Handtasche S-Bahn gefahren sind. Und damit noch einmal HAPPY HALLOWEEN!

Stampin Up Halloween Zwischen den Zweigen Envelope Punch Board 02

Ich gehe heute Abend in den Filmpark Babelsberg zu den Horrornächten und werde mir vor Angst wahrscheinlich die Seele aus dem Leib schreien. Aber hey, man lebt nur einmal und auch für den Hasen gilt „No Risk, no Fun“

Grußformel

Meine nächste Sammelbestellung: Mi 11.11.15 / 20 Uhr
Aktuelle Angebote auf einen {KLICK}
Beim Shoppen sparen: Stampin’ Up! Demonstatorin werden
Stampin’ Up! Shoppen rund um die Uhr: Onlineshop

How to… Stanz- und Falzbretter

How to Tina

Ihr Lieben, wir heißen Euch mal wieder herzlich willkommen zu einem neuen How to… von Heike und mir. Wir zeigen Euch ja abwechselnd und in schöner Regelmäßigkeit ein paar Tipps, Tricks und Anleitungen, die Euch das Stempelleben erleichtern oder vielleicht auch mal unbekannte Dinge zeigen sollen.

SAMSUNG CSC

Heute soll es um die verschiedenen Stanz- und Falzbretter gehen, die Stampin‘ Up! im Repertoire hat. Also nicht unbedingt was Neues, aber vielleicht eine Entscheidungshilfe. Denn Ihr stellt Euch bestimmt (genau wie wir) die Frage: Brauche ich die alle? Entscheidet selbst…

Stanz- und Falzbrett für Umschläge

Dann beginnen wir doch mal mit dem Envelope Punch Board:

SAMSUNG CSC

Mit diesem Schätzchen könnt Ihr zu Euren Karten individuelle Umschläge aus beliebigem Farbkarton oder Designerpapier in bis zu 66 verschiedenen Formaten herstellen. Aber es sind auch Boxen und Schachteln möglich, nicht nur Umschläge.

SAMSUNG CSC

Mein Umschlag aus dem Beispiel hat die Maße 16,5 x 9,3 cm; das Papier hatte das Format 20,2 cm und gefalzt wurde bei 12,7 cm. Hierbei habe ich übrigens etwas von Heike gelernt: Der Berg beim falzen kommt nach innen, sonst bricht das Papier. Wenn Ihr also wisst, welche Seite Ihr außen haben wollt, legt sie mit dem „Gesicht“ nach oben (also zu Euch guckend) hin.

Das kleine Schächtelchen ist aus den Resten vom 12×12″ Designerpapier Magische Musterr entstanden. Eigentlich wollte ich Euch damit nur zeigen, wie der „Verschluss“ bzw. der nicht vorhandene im Vergleich aussieht.

SAMSUNG CSC

Falls Ihr Euch fragt, warum dieses komische Format: Der Umschlag ist für mein Filofax gedacht, dort möchte ich Quittungen und ähnliches für jeden Monat sammeln. Für Euch habe ich ihn etwas umfänglicher dekoriert.

SAMSUNG CSC     SAMSUNG CSC

Eine Tabelle, wie groß Euer Papier sein muss und wo Ihr stanzen und falzen müsst, um im Endergebnis ein bestimmtes Format zu erhalten, stammt ursprünglich von Rabea (leider existiert ihr Blog nicht mehr), und Ihr findet das Excel hier: Berechnung Envelope Punch Board {KLICK}

Und so funktioniert das Stanz- und Falzbrett für Umschläge:

  • Papier oder Farbkarton in der gewünschten Farbe auf das benötigte Umschlagformat zuschneiden
  • Umschlag falzen und mit der integrierten Stanze eine Kerbe hinein stanzen.
  • ggfls.die Lasche mit der integrierten Eckenabrunderstanze abrunden.
  • Die Umschlagseiten zusammenfalten und befestigen.

Umschläge

Was könnt Ihr damit verbasteln?

Vorteile:

  • Ihr habt die Möglichkeit, individuelle Umschläge (in bis zu 66 verschiedenen Formaten) sowie Schachteln zu basteln
  • es gibt sehr viele Anleitungen und Beispiele im Internet
  • es gibt die Umrechnungstabelle für die Maße

Nachteile:

  • große Papierbögen lassen sich schwer verarbeiten, da die Skala (Lineal) und die Falzrille recht kurz sind (hier könnt Ihr aber mit einem selbst angeklebten Papiermaßband z.B. vom Schweden Abhilfe schaffen, welches Ihr zur Verlängerung der Skala anklebt)

Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln

Als Ergänzung zum Umschlag-Board kam dann im Herbst letzten Jahres das Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln (Gift Box Punch Board) auf den Markt. Super Teil, denn nun konnten recht einfach verschieden große Schachteln und Verpackungen aus Designerpapier und Farbkarton hergestellt werden.

SAMSUNG CSC    SAMSUNG CSC

Und so funktioniert das Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln:

  • Papier zuschneiden
  • Papier anlegen, stanzen und falzen der Längskanten und der Querstrebe
  • Kerben in die Ecken stanzen
  • Seiten zusammenfalten und die Ecken ineinander schieben

geschenkschachteln

Was könnt Ihr damit verbasteln?

Vorteile:

  • Geschenkverpackungen in verschiedensten Farben und Größen können erstellt werden
  • nicht nur quadratische , sondern auch längliche Grundformen sind möglich
  • auf Bögen im Format 30,5 x 30,5 cm können verarbeitet werden

Nachteile:

  • es lassen sich nur die Geschenkschachteln und keiner weiteren Formen herstellen (wenn Ihr allerdings eine Idee habt, könnt Ihr uns gern Bescheid geben)
  • der Verschluss ist etwas knifflig und braucht ein bisschen Übung

Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten

SAMSUNG CSC

Und zum Schluss noch das brandneue Schätzchen aus der Stampin‘ Up! Punch Board Familie: Das Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten (Gift Bag Punch Board).

Zugegebenermaßen hatte ich persönlich beim Board für Geschenkboxen anfänglich meine Zweifel, ob ich das überhaupt benötige. Irgendwann konnte ich nicht widerstehen, Heike hat sich noch nicht selbst überzeugen lassen. ABER im Zuge dieses Beitrages habe ich Heike das Board auch näher gebracht. Mal schauen, wie lange sie braucht, um es in den eigenen Warenkorb hüpfen zu lassen. Aber wir wollten ja jetzt über die Geschenktüten reden. Bei diesen waren wir uns sofort einig. Wir müssen es haben. Und der Kauf hat sich gelohnt.

SAMSUNG CSC     SAMSUNG CSC

Und so funktioniert das Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten:

  • Papier auf die gewünschte Größe zuschneiden. Papier anlegen, stanzen und die Seiten falzen.
  • Die Laschenenden abschrägen.
  • Das Papier an den Falzlinien in Tütenform falten. Löcher hinein stanzen (optional).
  • Die Laschen mit Klebemittel versehen, zusammenfalten und festkleben.

Geschenktüten

Was könnt Ihr damit verbasteln?

Vorteile:

  • Geschenktüten in verschiedensten Farben und Größen können erstellt werden
  • die Höhe kann individuell und die Breite in 3 vorgegebenen Maßen bzw. mit etwas Übung auch individuell angepasst werden
  • auf Bögen im Format 30,5 x 30,5 cm können verarbeitet werden
  • weitere Verpackungen außer den Tütenformen sind möglich

Nachteile:

  • die Tütentiefe ist festgelegt und kann nicht verändert werden
  • bei langen (hohen) Tüten sind die Falzrillen zu kurz und müssen ggf. mit einem Falzbein oder dem Papierschneider nachgefalzt werden

Anleitungen

Ein paar Anleitungen haben wir Euch auch noch raus gesucht. Es würde den Rahmen dieses Beitrags absolut sprengen, wenn wir sie hier alle einzeln aufzeigen würden. Neben dem Platz- und Zeitfaktor spielt natürlich auch eine Rolle, das es schon soviel im Internet gibt. Und das Rad muss man nicht immer neu erfinden. ABER wir stellen Euch gern mal ein paar Links zu den Bastlern des WWW zusammen (siehe „Was könnt Ihr damit verbasteln?“ bei den einzelnen Boards… sprich Ihr müsst wieder hoch scrollen, wenn Ihr vor Neugierde nicht bereits alles angeklickt hattet *grins*)


Fazit

Im Prinzip könnt Ihr mit allen Stanz- und Falzbrettern Schachteln herstellen. Es kommt darauf an, wie einfach und schnell Ihr arbeiten wollt bzw. welches Papiermaß Ihr verarbeiten möchtet. Geht es um Umschläge allein, dann braucht Ihr nur das Stanz- und Falzbrett für Umschläge. Doch sobald auch der Reiz zu einer Verpackung da ist, werden die anderen beiden Gesellen interessant. Leider kann man mit Ihnen keine Umschläge gestalten. Multifunktionell einsetzbar ist also am ehesten das Stanz- und Falzbrett für Umschläge.

Aber eigentlich, und da spreche ich jetzt mal ganz im Vertrauen: Ihr braucht alle *Zungerausstreckundschnellwegduck*.

So, dass war es schon wieder, in 2 Wochen könnt Ihr dann bei Heike ein neues How to… erfahren. Bis bald.
Grußformel

Meine nächste Sammelbestellung: So 02.08.15 / 20 Uhr
Aktuelle Angebote auf einen {KLICK}
Beim Shoppen sparen: Stampin’ Up! Demonstatorin werden
Stampin’ Up! Shoppen rund um die Uhr: Onlineshop

 

How to… Porto bei der Kartengestaltung

How to Tina

Ex ist erstaunlich, wie schnell die Zeit momentan verfliegt, denn heute sind schon wieder 4 Wochen rum und ich bin mit einem neuen How to… an der Reihe. Habt Ihr Euch vor 14 Tage gut bei Heike informiert, als sie Euch über die Feinheiten von der Papierschneidemaschine (die auch prima falzen kann) in Kenntnis gesetzt hat? Dann widmen wir uns heute einem weiteren -wie ich finde- wichtigen Thema zu: „Dem Porto bei der Kartengestaltung“.

How To Porto 01

Vielleicht ist es Euch schon so gegangen, dass Ihr eine schöne Karte für jemand Besonderes angefertigt habt und dann nicht wusstet, wie viel Porto jetzt auf den Umschlag gehört. Reichen die 62 Cent oder muss es schon mehr sein? Wie viel kostet ein quadratischer Umschlag? Ich möchte heute ein bisschen mit dem Thema aufräumen und Euch sondieren helfen. Wir schauen uns gemeinsam die unterschiedlichen Schichten einer Karte an und was es ausmacht, wenn Ihr noch etwas drauf packt.

Kartengestaltung:

Anhand folgender Karten möchte ich Euch das mal vorführen:

How To Porto 05

Doch fangen wir klein an. Die meisten Karten sind ja irgendwie DIN A6. Dazu faltet Ihr einen Bogen Farbkarton (hier in Savanne von Stampin‘ Up!) mit dem Papierschneider bei 14,8 cm, dreht das Papier um 90° und schneidet es bei 10,5 cm durch. Natürlich geht es auch mit Falzen bei 10,5 cm, um 90° drehen und bei 14,8 cm Schneiden. Auf jeden Fall habt Ihr schon mal 2 Kartenrohlinge. Der Farbkarton bei Stampin‘ Up! wiegt 218 g/m², damit kommt eine Grundkarte ohne was drauf auf ca. 7 g.

  • 218 g/m² : 16 = 13,625 g pro Bogen DIN A4 (in 1 m² passen 16 Bögen)
  • 13,625 g : 2 = 6,8125 g (aus einem Bogen bekommt man 2 Kartenrohlinge)

How To Porto 02_2

Doch so kann die Karte ja schlecht bleiben, ein bisschen was müssen wir schon noch drauf packen *grins*. Ich persönlich bevorzuge das Lagensystem, sprich, da kommt jetzt mindestens noch eine Lage Flüsterweiß, etwas kleiner geschnitten (14,2 x 10,0 cm) oben drauf. Wir sind nun bei 8 g. Doch damit ist es nicht getan, lasst uns mal richtig in die Vollen gehen, wir machen noch eine Lage Farbkarton (Pistazie) dazu.

How To Porto 03_2     How To Porto 06_2

Bis jetzt sind wir absolut im Bereich der 62 Cent, doch ab jetzt geht es eher in 2 Richtungen, die das Porto entscheiden können: Gewicht und Höhe/Dicke der Karte. Bitte bedenkt auch immer, dass in die Karte ja auch noch ein Blatt Papier zum Beschreiben rein kommt, welches ein zusätzliches Gewicht auf die Waage bringt. Ich nehme meist einen Stück Flüsterweiß, der wiegt nicht ganz so viel.

Wenn Ihr weiter mit Papier arbeitet… geht es nur ums Gewicht. Sollten sich jedoch ein paar Embellishments in Form von Perlen, Glitzersteinen, Schleifen, Knöpfen, Brads, … auf Euer Projekt verirren, kommt Ihr schnell dahin, dass die Karte zwar ggf. noch leicht genug für eine 62 Cent Briefmarke ist, jedoch Euch aufgrund der Höhe in die nächste Portostufe befördert.

  • Standardbrief 0,62 Euro => max. 23,5 cm lang x 12,5 cm breit x 0,5 cm dick und bis 20 g
  • Kompaktbrief 0,85 Euro => max. 23,5 cm lang x 12,5 cm breit x 1,0 cm dick und bis 50 g
  • Großbrief 1,45 Euro => 35,3 cm lang x 25,0 cm breit x 2,0 cm dick und bis 500 g
  • Maxibrief 2,40 Euro => 35,3 cm lang x 25,0 cm breit x 5,0 cm dick und bis 1.000 g

Die meisten quadratischen Umschläge sind übrigens 14 x 14 oder gar 15 x 15 cm (zumindest so in der Drehe). Wer errät, welche Briefmarke drauf muss? Richtig, die 1,45 Euro…

Meine Kartendeko bestreite ich bei den folgenden 3 Karten eigentlich immer mit den gleichen „Zutaten“: Designerpapier Gala-Soiree, Stempelabdrücke aus dem Set Flower Patch (durch die Big Shot mit den passenden Framelits Formen Blütenzauber genuddelt), dem Band in Calypso aus dem Zubehörpaket Die Schönste Zeit (nur noch bis 31.03.15 erhältlich), ein paar Knöpfen und Basic Strassschmuck.

Bei der ersten Karte habe ich mich noch ein bisschen zurück gehalten. Das Designerpapier von Stampin‘ Up! ist schön leicht und dünn und macht sich somit kaum auf der Karte bemerkbar. Die Blumen habe ich erst in Calypso und Orangentraum gestempelt und ausgestanzt.

How To Porto 12_2Obwohl die Blüten mit Dimensionals befestigt sind und auch noch Glitzersteine die Karte zieren, kommt die Karte in Gewicht und Dicke nicht über die Vorgaben eines Standardbriefes hinaus.

How To Porto 13

Bei der nächsten Karte könnt Ihr sehen, was Band ausmachen kann. Hier habe ich auf die Blumen verzichtet und an deren Stelle das Schleifenband aus dem Zubehörpaket Die Schönste Zeit und Designerknöpfe in Pastellfarben verwendet. Da ist nämlich auch Calypso drin *grins*

How To Porto 08_2

Wie Ihr seht ist das Gewicht eigentlich völlig in Ordnung, aber leider ist der Knoten der Schleife zu hoch und die Karte kommt im Umschlag auf mehr als 5 mm (leider sind die Fotos nix geworden, da ich mindestens noch eine 3. Hand gebraucht hätte und die ist im Alltag ja doch unpraktisch).

How To Porto 09

Bei der letzten Karte bin ich dann in die Vollen gegangen. Hier kam Band, Strassschmuck, Blumen, mehrere Ebenen… alles einfach drauf auf die Karte…

How To Porto 10_2

Und wie Ihr sehen könnt, sowohl im Gewicht als auch in der Höhe landet die Karte damit im Bereich Kompaktbrief, es wird also bereits eine Briefmarke für 85 Cent benötigt.

Briefmarken kaufen:

Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wie viel Porto Ihr auf Euren Umschlag kleben sollt, dann hilft der Portokalkulator der Deutschen Post. Da könnt Ihr die Maße Eures Umschlages eingeben und auch das Gewicht. Ihr bekommt auch für Sendungen ins Ausland eine Auskunft. Geht eigentlich ganz easy und fix.

Portokalkulator

Wenn Ihr dann wisst, wie hoch der Wert der Briefmarke sein muss, den Ihr aufkleben solltet, geht es ja noch darum, wo die kleinen Marken überhaupt her kommen. Entweder Ihr kauft sie:

  • bei der Post am Schalter
  • an Briefmarkenautomaten
  • online zum Nachhause schicken
  • online zum Selbst ausdrucken

Für mich ist Variante Post zu umständlich (bei meinen Arbeitszeiten würde das immer nur Samstags klappen und da hab ich besseres zu tun, als mich bei der Post anzustellen) und Variante Briefmarkenautomat… reden wir nicht drüber, die Dinger daraus sind einfach nur hässlich und ich glaube auch fast, es gibt sie eh nur in Großstädten.

Am Liebsten lasse ich mir die Marken nach Hause schicken. Dabei geht natürlich eine Menge Geld mit einmal drauf, aber ich hab sie da wenn ich sie brauche und sie sind selbstklebend (also zumindest die, die ich mir bestelle). Dafür gehe ich immer in den Shop der Deutschen Post und suche mir die entsprechenden Marken raus, die ich haben will, ab in den Warenkorb damit und Bestellung auslösen. Der Versand dauert dann 2-3 Tage und schwups sind sie zuhause.

Portokalkulator 2

Eine andere Variante, wenn es mal schnell gehen muss und Ihr nur ein paar wenige Briefmarken benötigt und nicht gleich die 10er oder 20er Sammlungen bestellen wollt, ist das Ausdrucken der Briefmarken. Natürlich müsst Ihr sie vorher kaufen und bezahlen, aber dafür könnt Ihr Euch zum Beispiel auch noch ein passendes Motiv zum Markenwert aussuchen und die Briefmarke damit individuell gestalten. Geht am besten wieder auf die eFiliale der Deutschen Post und sucht Euch die entsprechenden Internetmarken raus, die Ihr haben wollt. Man kann neben dem Motiv sogar gleich auch die Adresse mit ausdrucken lassen… sehr bequem *grins* Ihr sucht so viele Marken aus, wie Ihr braucht, packt sie in den Warenkorb und nach Abschluss des Bestellvorgangs könnt Ihr Euch ein PDF herunterladen und dann ausdrucken.

Portokalkulator 3

Pakete:

Nur zur Ergänzung dieses Themas möchte ich Euch schnell noch zeigen,wo Ihr Eure Pakete schnell und unkompliziert verportiesieren und frankieren könnt. Da gibt es eine ähnliche Rubrik wie den Portokalkulator, das Ganze nennt sich Online Frankierung. Hier könnt Ihr auch entsprechend Euren Maßen des Paketes direkt ersehen, wie viel der Spaß kostet. Zu meinem persönlichen Leidwesen ist ja beim Versenden von Designerpapier immer 0,5 cm zuviel dran am Paket und es wird daher immer gleich teurer…

Paket frankieren

Ihr könnt Euch dort einfach durch die einzelnen Seiten klicken, dann per PostPay oder wie das heißt bezahlen und Euch ein PDF herunterladen und ausdrucken. Die Versandmarken online auszufüllen und selbst zu drucken, spart nicht nur Zeit, mach bezahlt auch 1 Euro weniger als bei der Post. Ich nutze das gern und bringe meine Pakete dann auch Abends noch zur Packstation. Somit bin ich deutlich freier und nicht an die Öffnungszeiten der Post gebunden.

Gut zu wissen:

Dank Envelope Punch Board können wir Kreativen Geister ja auch Umschläge selbst gestalten. Hier solltet Ihr allerdings etwas beachten: Laut Leistungs- und Preisverzeichnis der Post müssen Standardbriefumschläge immer maschinell lesbar sein. Die Sendung muss weiß oder in einfarbigen Pastelltönen gestaltet sein und die Codierzone (15,0 cm x 1,5 cm) vom rechten unteren Sendungsrand muss frei bleiben. Am besten Ihr klebt in einem solchen Fall lieber noch mal ein weißes Rechteck auf den Umschlag, wäre ja zu schade, wenn Eure Post sonst nicht den Empfänger erreicht.

So, ich hoffe, Ihr seid ein bisschen schlauer und dieses kleine How to… hilft Euch in Eurem kreativen Alltag wenigstens ein kleines Stückchen. Wir freuen uns über nette Kommentare und natürlich auch darauf, dass Ihr uns in 14 Tagen wieder besucht. Dann präsentiert Euch Heike ein neues How to… Was es sein wird, wird an dieser Stelle noch nicht verraten, ein bisschen neugierig dürft Ihr ruhig bleiben *grins*

Grußformel

Meine nächste Sammelbestellung: Di 31.03.15 / 21 Uhr
Aktuelle Angebote auf einen {KLICK}
Sale-a-Bration: bis 31.03.15 für je 60,00 Euro Bestellwert 1 Produkt GRATIS!
Beim Shoppen jetzt so richtig sparen: Stampin’ Up! Demonstatorin werden
Stampin’ Up! Shoppen rund um die Uhr: Onlineshop

December IN{K}SPIRATION – 7. Türchen mit Gewinnchance {aus Bernau}

Na, habt Ihr alle den St. Nikolaus überstanden oder gab es Ruten für Euch? In meinen Stiefeln steckte lecker Süßkram, genau richtig, um sich den Winterspeck anzufuttern. Aber ich hatte auch vorsorglich 2 paar hohe Stiefel vor die Tür gestellt, damit mein Mann der Nikolausi den Wink auch versteht. Hat er *grins*

Adventskalender 2014-8

Heute nun öffnet sich endlich mein Türchen für Euch und ich bin gespannt, was Ihr dazu sagt. Und während Ihr das lest, summt bitte „Oh es riecht gut, oh es riecht fein“ vor Euch hin, denn es gibt Weihnachtsplätzchen und eine IN{K}SPIRATION, wie man sie schön verpacken kann.

07

Ich habe mir für die Big Shot die Form Bigz L Nikolausstrumpf vorgeknöpft. Falls Ihr Euch jetzt fragt, wo die im aktuellen Katalog von Stampin‘ Up! zu finden ist, muss ich Euch enttäuschen. Das Schätzchen ist zu letzt im JHK 2012-2013 angeboten worden, schlummert jetzt augenblicklich aber in der Ausverkaufs-Ecke im Online-Shop. Falls sie Euch gefällt, solltet Ihr JETZT zuschlagen, bevor es zu spät ist. Zum Beispiel indem Ihr bei meiner Sammelbestellung heute Abend (21 Uhr) mitmacht…

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 02

Den Grundstrumpf (Kann man das eigentlich so sagen?) habe ich einmal in Glutrot und einmal mit dem Designerpapier im Block Festlich geschmückt durch die Big Shot genuddelt. Die Schmückungen oder auch die Stopfstücke (wie heißt das eigentlich?)… also das vorn an den Zehen und hinten an der Hacke… habe ich noch einmal in Flüsterweiß ausgestanzt.

Dann wird der Strumpf zusammen geklebt. Und weil das Sockenoberste (also ich muss wirklich an meiner Wortfindungsstörung arbeiten) etwas überlappt, habe ich das von der Rückseite auch nochmal dagegen geklebt. So sieht es hübscher aus.

Der Strumpf allein reicht aber nicht aus, um ein paar Plätzchen (oder auch anderen Weihnachtssüßkram zu transportieren), also muss ne Schachtel her. Hier habe ich wirklich ne Weile experimentiert, bevor mir die nahe liegendste Lösung einfiel: Envelope Punch Board!

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 03

Erst habe ich den Strumpf leicht schräg gehalten, damit er mit unten „steht“, so konnte ich messen, wie breit und hoch die Schachtel sein darf. Zum Glück gibt es ja die hervorragende Umrechnungstabelle für das Envelope Punch Board, sodass ich auch gleich wusste, wie groß mein Papier sein muss und wo ich punchen muss:

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board

Die Laschen oben habe ich bei den schmalen Seiten abgeschnitten und bei den breiten Seiten nach innen eingeklebt. damit kommt noch ein bisschen mehr Stabilität in die Geschichte.

Die Schachtel habe ich dann an den stehenden Strumpf geklebt. Mit sehr viel Flink-Fix-Spezialklebeband. Das ist cool, das hält super, ist nur etwas teuer…

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 04

Bei der Gestaltung habe ich eigentlich nicht lange überlegt. Ich steh ja eher auf Clean & Simple, deswegen war es nicht zu viel Schnick-Schnack. Nur ein bisschen. Und weil wir hier ja bei den December IN{K}SPIRATIONS sind, musste es ein bisschen Schnick-Schnack mit Kennlerneffekt sein.

Ich habe mir Knöpfe mit dem Simply Pressed Modellierton und den Modellierformen Blüten & Knöpfe selbst gebaut. Das ging echt super einfach.

  • Ihr nehmt etwas Modellierton aus der Verpackung (diese bitte wieder sorgfältig schließen, dann habt Ihr lange was davon)
  • und knetet ihn weich.
  • Dann wird der Ton in die Formen gestopft.
  • Dabei bitte so lange drücken und schieben, bis nichts mehr übersteht oder über den Rand guckt.
  • Nun müssen die Knöpfe nur noch etwas trocknen und
  • Ihr könnt sie vorsichtig aus der Form lösen.
  • Die trocknen dann noch nach und härten richtig aus.

Man kann den Ton auch mit den Nachfüllern einfärben, aber ich kann Euch nur raten, dazu Gummihandschuhe anzuziehen. Schaut mal, wie meine Finger danach aussahen:

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 09    Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 10

Nun ja, ich hab mich dann doch gegen die roten Knöpfe entschieden. Dafür durften ein paar Glitzersteinchen und Kringel ran. Und auch die gehen recht simpel, wenn man weiß, wie!

  • Eigentlich müsst Ihr Euch nur einen schmalen Streifen Farbkarton abschneiden
  • diesen dann kurz nass machen (nicht ertränken!)
  • ein bisschen trocken tupfen
  • und um einen runden Gegenstand wickeln
  • dann wieder abziehen und trocknen lassen

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 05

Und was ist drin im Strumpf? Natürlich selbst gebackene Plätzchen. Und weil Ihr es seid, habe ich Euch die Rezepte dazu auch aufgeschrieben. Wenn Ihr auf die Plätzchenbilder klickt, verbirgt sich dahinter das Rezept. Lecker Schmackofatz!

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 06
Walnussküsschen

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 08
Orangenplätzchen

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 07
Mandel-Aprikosen-Plätzchen

Die Verlosung:

Nun hattet Ihr aber genug Text, kommen wir zur Verlosung! Zu gewinnen gibt es eine Packung Simply Pressed Modellierton (spätestens beim Anblick des neuen Frühjahr-Sommer-Kataloges 2015 von Stampin‘ Up! werdet Ihr ihn lieben!)

Stampin Up Adventskalender Maße Punch Board Socking Nikolaus 11

In den Lostopf hüpft Ihr wie folgt:

  • 1 Los für einen Kommentar
  • 1 Los für den Hinweis in der Sidebar auf dem Blog (reicht einmal für alle Verlosungen, bitte im Kommentar angeben)
  • 1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unsere December IN{K}SPIRATIONS (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)

Die Verlosung läuft bis Montag, 08. Dezember 2014, 23:59 Uhr ( (also morgen kurz vor Mitternacht). Ich freue mich auf Eure Kommentare und wünsche Euch viel Glück und einen schönen 2. Advent.

Hoppel die hopp übrigens noch zu meiner lieben Freundin Heike, die gestern einen Wahnsinns Ewigen-Kalender gezeigt haben! Bei Ihr könnt Ihr noch bis heute Abend den Designerblock gewinnen, den ich hier im Nikolausstrumpf verbastelt habe.

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

Grußformel

Meine nächste Sammelbestellung: So 07.12.14 / 21 Uhr
Aktuelle Angebote auf einen {KLICK}
Beim Shoppen jetzt so richtig sparen: Stampin’ Up! Demonstatorin werden
Stampin’ Up! Shoppen rund um die Uhr: Onlineshop

Stampin‘ Up! Convention 2014 – Teamgeschenke

Nachdem Ihr ausführlichst die Swaps in allen Einzelheiten und nebst Anleitung genießen durftet, zeige ich Euch heute mal die ertüftelten Teamgeschenke zur Convention 2014.

Die Idee kam mir, weil ich in meiner Handtasche IMMER meinen Schlüssel suche. Hilfreich ist dabei mein Schlüsselband (eigentlich hab ich sogar 2). Und wenn es mir so geht, warum sollte es dann meinen Teamkolleginnen anders gehen? Und ein schnödes Schlüsselband ist doch nix für uns Kreativlinge, also musste es was besonderes sein… Ich habe die Blogadressen der Ladies auf Schlüsselbänder drucken lassen (nee, das kann ich nicht alleine, aber ich hab nen schönen Shop bei dawanda gefunden (Adresse gibts auf Anfrage).

Die Verpackung hab ich dann aber wieder selbst gemacht: Ein „Knallbonbon“ mit dem Envelope Punch Board. Wenn ich mal wieder etwas Luft habe, mach ich Euch gern ne Anleitung dazu.

Stampin Up Convention Teamgeschenke Knallbonbon Punch Board 01

Ihr findet auf den Verpackungen jeweils ein Papier-Spitzendeckchen, ausgestanzte Sterne der Framelits Stern-Kollektion, Ministernchen von der Stanze Sternkonfetti  (zuckersüß, oder?) und auf die Fähnchen habe ich mit dem Stempelset Project Life Tag für Tag und dem Drehstempel Alphabet das Datum und den Ort der Convention gestempelt. Verschlossen werden die Boxen mit einem Stück Baumwollband in Flüsterweiß.

Natürlich habe ich bei der Farbwahl nicht irgendwas genommen, sondern mich an den Blogfarben der Ladies orientiert.

Bei Heike dominieren auf dem Blog ja Lagunenblau und Kirschblüte (in Kombination mit Savanne), wobei sie sich die Farbe vom Schlüsselband aussuchen konnte…

Stampin Up Convention Teamgeschenke Knallbonbon Punch Board 06

Bei Kirstin ist der Name Programm und ich habe das Rosa-Pink in der Stampin‘ Up! Farbe Wassermelone gefunden.

Stampin Up Convention Teamgeschenke Knallbonbon Punch Board 04

Marion farblich einzuordnen war schon etwas schwieriger, aber ich hoffe, sie ist mit Chili und Schokobraun glücklich.

Stampin Up Convention Teamgeschenke Knallbonbon Punch Board 03

Als Farbkombination für Annemarie kam mit eigentlich nur Glutrot und Schwarz in den Sinn, ich weiß auch nicht warum *grins*

Stampin Up Convention Teamgeschenke Knallbonbon Punch Board 02

Yvonne befindet sich noch ein bisschen in der Farbunkonkretheit (gibt es dieses Wort überhaupt?), aber ich habe Blau bei ihr gesehen. Daher habe ich mich mit Marineblau und Pazifikblau ausgetobt.

Stampin Up Convention Teamgeschenke Knallbonbon Punch Board 05

In den nächsten Tagen zeige ich Euch auch, welche Beute ich davon getragen habe, aber erst einmal „dürft“ Ihr Euch damit begnügen…

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

Grußformel

Meine nächste Sammelbestellung: So 02.11.14 / 21 Uhr
Aktuelle Angebote auf einen {KLICK}
Gratis Designerpapier: bis 24.10.14 Stampin’ Up! Demonstatorin werden
Stampin’ Up! Shoppen rund um die Uhr: Onlineshop

IN{K}SPIRE_me Challenge #150

Uiuiui… Tiffi! So spricht doch irgend so ein Tier aus der Sesamstraße, oder? Zumindest ist das in meinem kleinen Hirn hängen geblieben und kam just in dem Moment wieder raus, als ich die Farbkombination von Kirstin gesehen habe. Uiuiui… und damit herzlich willkommen bei unserer IN{K}SPIRE_me Challenge #150.

150 Farbe

 

Zuerst dachte ich an eine Karte. Dann habe ich überlegt, für wen die sein könnte. Und dann bin ich über die Wassermelone gestolpert. Mist. Aber es ist ja nicht umsonst eine Challenge, auch für uns aus dem Designer-Team.

Zum Glück lag des Rätsels Lösung in der Schnupfennase meiner Kollegin. Und ich hatte eine Idee: Eine Box für Taschentücher. Vielleicht so als kleines Mitbringsel für einen Krankenbesuch?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Box ist dank dem Envelope Punch Board schnell gemacht:

  • Ihr nehmt ein Stück Farbkarton im Format 17,5×17,5 cm
  • den ersten Falz setzt Ihr bei 5,2; den zweiten Falz bei 8,4
  • dann gehts einmal rum im Kreis (wie immer beim Punch Board) und die Nasen immer in den Falzlinien ansetzen
  • Ecken abrunden nicht vergessen
  • die Linien falzt Ihr einmal mit dem Falzbein nach und klappt die Box provisorisch zusammen
  • die kleinen Überlappungsecken schneidet Ihr bitte an den breiten Kanten ein, nur beim „Deckel“ werden sie abgeschnitten
  • klebt nun die Box so zusammen, dass sie wie unten auf dem Bild aussieht
  • damit der Deckel etwas zu bleibt, könnt Ihr entweder ein Glue Dot verwenden oder wie ich mit einem Stück Band eine Schleife um die Box machen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Verziert habe ich „meine“ Taschentücherbox mit den putzeligen Petit Petals, einem Stück Besticktes geripptes Geschenkband in Flüsterweiß und der Stanze Dekoratives Etikett.

Der Spruch Gute Besserung stammt übrigens aus dem vielseitigemn Stempelset Kleine Wünsche. Ansonsten habe ich ehrlich gesagt noch keine Alternative gefunden. Ich bin aber offen für Eure Vorschläge…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und die Taschentücher, die Ihr seht, sind mir am Liebsten. Da kriegt man erst nach gaaaaaaaaaaaaaanz laaaaaaaaaaaaaaanger Zeit eine rote Nase…

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

Workshop in Berlin Teil 4 – Selfmade Goodie

Heute nun endlich der letzte Teil aus meine Workshop Programm in Berlin. Denn was hab ich Euch noch nicht gezeigt? Richtig, die Goodies für meine Gäste.

Goodies sind kleine Geschenkchen, die eine Freude machen sollen… ähm… räusper… können. Ich mag ja Schoki-Goodies, denn Schoki mag irgendwie jeder und ich kann die Reste aus der Packung essen *grins*

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Seit Stampin‘ Up! das Envelope Punch Board auf den Markt gebracht hat, sind ja die meisten total begeistert davon. Ich auch! Und damit ich meine Gäste etwas anstecken kann, dachte ich mir: Sie können die Goodies doch auch mal selbst machen. (Nein, ich bin nicht faul! Okay, vielleicht ein bisschen.) Aber ich glaube, die Ladies hatten Spaß an den kleinen Böxleilein.

Das Papier war 14,8 x 14,8 cm geschnitten. So bekommt man aus einem Bogen Designerpapier (ich habe hier den Zauber des Orients verwendet). Gestanzt und gefalzt wird mit dem Envelope Punch Board bei 1-3/4″ und 4″.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann schneidet Ihr das Papier bitte so ein, wie Ihr es auf dem Foto seht und falzt es auch (bei Designerpapier immer etwas vorsichtiger und sanfter falzen, damit das Papier nicht an den Kanten bricht.

Die bei mir jetzt hoch stehenden Ecken werden schön mit doppelseitigem Klebeband oder einem Kleberoller (Finger weg von Flüssigkleber!) eingekleistert und die Box im Uhrzeigersinn zusammen geklebt. Die oberen Laschen lasst Ihr aber unklebrig.

Wenn es dann fertig ist, könnt Ihr Schoki rein werfen und das Ergebnis ist dies:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie Ihr die Lasche gestaltet bleibt natürlich Euch überlassen, ich hab mich für das Stempelset Nett-iketten entschieden und ein Blümchen aus Petit Petals oben drauf gesetzt.

Verschließen könnt Ihr das Label dann mit einem Glue Dot vorsichtig unter die Kante des Etiketts gesetzt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

Ostereier-Schatzsuche 01

Bei unserer Ostereier-Suche machen heute Yvonne und Katharina den Anfang. Am Dienstag verstecken Bine und Samia irgendwo Ihre Ostereierchen. Das solltet Ihr nicht verpassen, also schaut vorbei und lasst Euch inkspirieren.

Anleitung Envelope Punch Board: Geldschein-Tasche

 

Bevor das Jahr 2013 sich dem Ende neigt und Ihr alle einen leichten bis starken Schwipps davon tagt, beschäftige ich Euch heute noch schnell mit einer kleinen Anleitung.

Mein Man hat immer mal extravagante Wünsche – Dinge, die er gern hätte, sich dann aber doch eher selbst aussuchen muss, weil ich garantiert falsch liegen würde. So war es zum Geburtstag mit einer Sonnenbrille und zu Weihnachten mit einer Uhr. Das bedeutet, er bekommt ein bisschen Geld von der Verwandtschaft geschenkt und kann dann selber losziehen und sich das gewünschte ershoppen. Weil aber Geld schenken doch ein bisschen blöd ist, musste zu Weihnachten eine etwas schönere Verpackung her. Gut dass es das Envelope Punch Board von Stampin‘ Up! gibt.

Ich hab mir zuerst den Geldschein angeschaut und dann überlegt. Hier kommt also meine Anleitung dazu:

Geldschein-Tasche

  • Designerpapier Stilmix: 15×15 cm (oder 6×6″)
  • legt das DSP mit dem Design nach unten, welches später außen sein soll, da die Kanten ja nach innen geknickt werden (ich habe meins hier also noch einmal umgedreht)
  • legt die linke Kante bei 3″ an
  • den Punch nach unten drücken und mit dem Falzbein an der Linie entlang fahren
  • die Linien mit dem Falzbein lieber nicht zu stark drücken, sonst bricht das Designerpapier eventuell und Ihr erhalten unschöne Bruchkanten
  • dann wird das DSP gegen den Uhrzeiger gedreht und der Spaß an allen Seiten wiederholt
  • mit dem Eckenrunder oberhalb vom Punch könnt Ihr die Ecken des Umschlages noch etwas schöner abrunden – ist aber kein Muss
  • nun werden 3 Seiten zusammen geklebt (bei dem „zarten“ Inhalt reicht hierfür die Stampin‘ Snail und das Geld in den Umschlag gesteckt
  • mit einem Glue Dot kann man nun den Umschlag verschließen
  • zur weihnachtlichen Gestaltung habe ich die Vorderseite mit dem Christmas Star aus den Einzelstempeln verziert (also gestempelt, ausgeschnitten und passend positioniert) und eine Uhr – schließlich geht es ja hier um einen Uhrengutschein – aus dem Set Clockworks in 3D zusammen gesetzt

Stampin Up Envelope Punch Board Anleitung Geldtasche 01

Stampin Up Envelope Punch Board Anleitung Geldtasche 02

Stampin Up Envelope Punch Board Anleitung Geldtasche 03

Stampin Up Envelope Punch Board Anleitung Geldtasche 04

Stampin Up Envelope Punch Board Anleitung Geldtasche 05

Und nun wünsche ich Euch einen zauberhaften Silvesterabend und einen guten start ins neue Jahr. Bei mir auf dem Blog und allgemein wird es ein paar Änderungen/Neuerungen geben, es lohnt sich vorbei zu schauen (und da ich mich damit grad selbst unter Druck gesetzt hab, sollte ich es wohl auch hinbekommen. I hope so). Cheerio Miss Sophie!

STAMPIN’ UP! Adventskalender – Türchen Nr. 21

Adventskalender 21

JUHU! Heute nun öffnet sich mein Türchen vom Team-Adventskalender für Euch. Tretet ein und schaut, was ich für Euch gebastelt habe.

Das Projekt

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 01

Nanu, was ist denn das? Das, liebe Stempelfreunde, ist eine Box für Weihnachtskarten. Vielleicht geht es Euch ja wie mir, ich bekomme zu Weihnachten wunderbare Weihnachtspost und liebevoll selbstgebastelte Karten. Mein Herz weigert sich, diese nach Weihnachten zu entsorgen, aber wohin mit den Karten ohne dass sie irgendwo in einer Ecke versumpfen?

Na logisch, in eine Karten-Weihnachtsbox! Und weil ich dieses Jahr schon so (teilweise) gut organisiert bin und es gern habe, wenn Dinge zusammen passen (deswegen liebe ich ja auch Stampin‘ Up! – Ihr versteht mich sicher), sollte die Weihnachtskartenbox auch zu meinem Weihnachtsplaner aus der InkspirationWeek passen.

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 03

Die Zutaten sind also fast gleich geblieben, wurden nur ein bisschen individuell angepasst. Da haben wir zum einen natürlich den Weihnachtsmann aus Santas´s List, dazu noch ein bisschen Designerpapier Stilmix und ein Papier-Spitzendeckchen. Das Etikett kommt von den Framelits Tafelrunde und das 2013 habe ich mit den Zahlenstempeln aus dem Set Zur Feier des Tages gestempelt und dann ausgeschnitten und mit Dimensionals befestigt. Die Klammer (Simply Styled Accessoires in Olivgrün) kommt auch aus dem Herbst-Winter-Katalog.

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 04

Den Flüsterweißen Farbkarton habe ich noch mit den Thinlits Formen Worte durch die Big Shot genuddelt und das Christmas aus Merry Little Christmas vorsichtig darunter gestempelt. Es lebe der Stamp-a-ma-jig, sonst wäre es bestimmt nicht so schön gerade geworden.

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 05

Zum Schluss noch ein bisschen Washi Tape Stilmix und fertig war die Vorderseite.

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 02

Die Jahreszahl taucht an der Seite auch noch einmal auf, damit ich in ein paar Jahren sie besser im Überblick behalte *grins* – ja ich bin optimistisch gestimmt, jetzt wo ich weiß, wie die Box funktioniert.

Und jetzt wollt Ihr bestimmt wissen, wie die Box zustande kam. Als erstes und dringend erforderlich: Das Stanz- und Falzbrett für Umschläge (in Englisch Envelope Punch Board und in kurz das Board). In diesem Fall und weil die Box passend für Karten im Format DIN lang und DIN A6 (also die gängigen Kartenformate) ist, benötigt Ihr auch noch den Papierschneider.

Stampin Up Formeln Punch Board

Ich habe mich wirklich ausprobiert an den richtigen Maßen, aber ohne die Hilfe von Jael und Ihrer zauberhaften Wurzelbehandlung hätte es nun wirklich nicht geklappt. Ich bin einfach zu dusselig für Mathe… Mittlerweile kursieren ja so einige Dokumente im Netz, wie man eben die Formeln schnell errechnet bekommt. Aber als ich an der Weihnachtskartenbox saß (und fluchte, weil eben zu dusselig für Mathe), gab es sie noch nicht.

In den nächsten Tagen werde ich mich auch mal an die Rubrik „Anleitung“ wagen und dort einige Boxengrößen zusammen fassen. Dort findet Ihr dann auch die Umrechnungstabelle (von Jana analog wie die von Jael). Es lohnt sich also, wieder vorbeizuschauen *grins*

Die Maße:

  • 1 Bogen 12×12″ Farbkarton (oder Designerpapier???) – ich habe mich für den strukturierten Farbkarton in Chili aus dem Herbst-Winter-Katalog (Seite 22) entschieden
  • gestanzt und gefalzt wird (laut diesen Tabellen) bei 9,1 cm (1. Linie) und 13,9 cm (2. Linie)

Mit Hilfe vom Papierschneider könnt Ihr die Falzkanten sauber nachziehen. Und so geht es einmal rund um das Papier. Ecke anlegen, stanzen, Falz ziehen, drehen. Die Kanten einschneiden und zum Schluss sollte Euer Papier so aussehen:

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 06

Ich habe zur besseren, längeren Haltbarkeit nicht die Klebesnail genutzt, sondern das doppelseitige Klebeband. Dann werden die Ecken hoch geklappt. Ich habe die längeren Seiten noch ein bisschen (nach schielendem Augenmaß) gekürzt, aber das ist wirklich Geschmacksache. 

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 07

Wenn Ihr genau hinschaut, seht Ihr, dass ich das Klebeband zuerst auf der falschen Seite angebracht habe. Shit happens, es ist halt ne Freestyle-Box. Und nach 9 versauten Probeblättern (siehe oben im Bereich fluchen und Mathe) wollte ich einfach nicht noch einmal von vorn anfangen *grins*.

Stampin Up Kartenbox Santa Weihnachten Adventskalende 08 

Nun warte ich noch auf ein paar schöne Weihnachtskarten, die ich dann im neuen Jahr in diese entzückende (Ja, ja Eigenlob, ich weiß. Aber püh!) Box stecken kann. Und ja, dies ist eine wohlgemeinte Aufforderung an Euch da draußen *hihi*.

Der Gewinn

Auch bei mir habt Ihr natürlich die Change, etwas tolles zu gewinnen.

Stampin Up Fahnengruß

Die Verlosung

 In den Lostopf hüpft Ihr wie folgt:

  • 1 Los für einen Kommentar
  • 1 Los für den Hinweis in der Sidebar auf dem Blog (bitte im Kommentar angeben)
  • 1 Los für’s Schreiben eines Blogbeitrages mit Hinweis auf unseren Adventskalender (bitte ebenfalls im Kommentar angeben)

Die Verlosung läuft bis morgen 22.12.13, um 23.59 Uhr.

Meine Däumchen sind für Euch gedrückt, am Ende entscheidet das Los und ich gönne es allen von Herzen. Und falls Ihr noch nicht genug habt, schaut auch noch mal bei Yvonne vorbei, Ihre Verlosung läuft noch bis Mitternacht.