Jugendweihe mit Stampin Up

Was hab ich mir die Finger im WWW wund gesucht. Nach einer Idee für eine Karte zur Jugendweihe für einen Jungen. Meine Güte!
Okay, manche von Euch fragen sich jetzt: Was ist eine Jugendweihe. Das, meine lieben Leserinnen (und Leser) ist der Übergang vom Kind ins Erwachsenenleben. Ohne kirchlichen Schnickendings.
Muss also auch entsprechend gewürdigt werden, es gibt ein Fest mit Geschenken und schick anziehen.
Aber genau da lag mein Problem… wie mache ich das. Klar, Kreuze und christliche Symbole findet man zuhauf in der schönen Stempelwelt, aber Jugendweihe? Ich habe dann ein bisschen gesucht nach Karten für kleine Männer und bin fündig geworden bei Rita.
Also schnell die Big Shot aufgebaut, die Sizzlits S Form Windrädchen mit dem Designerpapier Polka Dots durchgenuddelt und ein paar Fähnchen aus verschiedenen Papieren aufgeklebt. Die Höhenunterschiede lassen sich sehr gut mit Stampin‘ Dimensionals und den Mini Glue Dots Miniklebepunkten zaubern.
Das R steht übrigends für Robin, so heißt der Jugendgeweihte. ICh wollte die Karte ganz persönlich machen und daher dieser Touch mit dem Set Letter it.
Die Löcher habe ich mit dem Perforierset Basic ins Papier gepikt. Eine interessante Erfahrung. Würde ich es wieder tun? Ich weiß es noch nicht. Aber man kann wirklich schöne Akzente damit setzen.

Habt Ihr schon bemerkt, dass sich mein Hintergrund bei den Fotos geändert hat? Ich habe mir auf Anraten von meiner Upline Heike ein Fotozelt zugelegt. Damit kann ich sogar im Finstern Fotos machen. Gut, an den Einsetellungen muss ich noch ein bisschen arbeiten, denn eigentlich sind die verwendeten Farben bei der Karte Ozeanblau , Mitternachtsblau und Olivgrün. So richtig kommt das noch nicht raus. aber ich übe ja noch *grins*


Letter it mit Button

Wenn eine kleine Maus schon 1 Jahr alt wird, dann muss das ordentlich gewürdigt werden. Vor nicht gnaz einem Jahr schlüpfte die Tochter unserer engen und lieben Freunde auf die Welt.
Damals habe ich Euch das Set hier zur Geburt gezeigt.
Nun wird Lia schon groß, ist immer noch ein wunderhübsches Kind (ich glaub, dass verwächst jetzt auch nicht mehr) und ich hab schon mal was vorbereitet. Damit ich nicht einen Tag vor dem Geburtstag wie ein kopfloses Huhn… ähm Hase… durch die Gegendrenne und dann irgendwas zusammen würfel. Wenn Sarah die Karte jetzt sieht, vergisst sie diese hoffentlich wieder. Wenn nicht, tu´ bitte einfach so, ja? *grins*
Normalerweise würde ich damit ja auch noch nicht so früh raus platzen, aber die Farben habe ich mir inspirierenderweise von der colourQ challenge #187 geholt und von daher…

Auf den Button bin ich übrigends mächtig stolz. es ist der erste, den ich richtig hin bekommen hab (3 sind vor den Baum gegangen und aus Unwissenheit habe ich sogar das Maschinchen auseinander geschraubt…).

Für Fussel

Eine Kollegin aus der Schwesteragentur bekommt im Agust ihr Baby und hat am 04.07. ihren letzten Tag. Traditionell gibts da Geschenke, Sektchen und auch ne Karte. Dafür bin dann ich zuständig *hihi*
Und weil so viele Leute unterschreiben müssen/dürfen/können/sollen, ist die Karte in DIN A5.
Falls ihr Euch fragt, warum da „Fussel“ steht… das ist der „Projektname“ vom Baby.

Zur Taufe

Ich habe vor geraumer Zeit eine liebe Anfrage für eine Karte bekommen.
Für eine Taufe, der Name sollte darauf sein und Wimpel. In Rosa.
Wenn ihr jetzt die Karte seht, denkt ihr bestimmt, ich wäre am Thema vorbei gesegelt, weil keine Wimpel dabei sind. Ich habs probiert. Wirklich, aber irgendwie wollten die Wimpel und meine Phantasie einfach nicht zusammen kommen.
Als kleinen Trost habe ich dafür noch ein Geschenkanhängerchen dazu gebastelt. AlsEntschädigung für die nicht existierenden Wimpel

Mama – schön das Du da bist

Whoohu… am Sonntag ist Muttertag. Habt Ihr schon eine Karte für Eure Mama und vielleicht auch Blümchen, Kuchen, ein Geschenk?
In der Werbung wird einem ja momentan suggeriert, dass man unbedingt der Mama ein Eipat (hihi) oder sonstige andere, teure Geschenke machen muss/soll/kann/darf. Ich find das doof. Lieber was persönliches, was originelles. Meine Mutti benutzt nicht mal ihr Handy (warum auch), was sollte sie mit einem Eipat? Und für wen ist die Werbung gedacht? Die jungen Muttis haben zu junge Kinder, die sich sowas nicht leisten können. Die Kinder, die es sich leisten könnten, haben eher Muttis, die nicht mehr wirklich so interessiert an solcher Technik sind. Und welches Kind gibt so viel Geld vom Taschengeld aus, um Mutti sowas zu kaufen. Vielleicht um es selbst zu stibitzen? Oder um den Papa anzupumpen, damit man es Mama kaufen kann? Will Mama überhaupt sowas oder doch lieber eine Packung Schoko? Hach, ihr seht, ich beschäftige mich viel zu viel mit der Werbung (Berufskrankheit).

Schwenken wir mal wieder zurück zum Thema: Karten basteln :)

Die Karten hier sind am Wochenende entstanden und passen hervorragend in die aktuelle Challenge von IN{K}SPIRE_me. Da gibts diese Woche nämlich ein Spezial zum Thema Muttertag und Vatertag. Also schaut vorbei und lasst Euch inspirieren.

ADIEU… schon wieder

So, heute nun meine letzte Verabschiedungskarte an eine Kollegin. In lilla. Ja, mit 2 L :)
Ich bin heilfroh und super glücklich, dass mir die liebe Simone ihre Blumenreigen Stanze ausgeliehen. Und ich hab genuddelt und genuddelt und genuddelt. Und noch mehr genuddelt.

Raus gekommen ist unter anderem eine Blume in lilla, die ich noch ein bisschen zerknorkelt hab. Sonst wäre es zu ordentlich. Aber, weil wir ja Mädchen sind, gibt es noch ein paar Perlen…