Nameskarte für Ribba-Rahmen

Nachdem ich nun den kompletten Abend zwischen Couch und Computer hin und her gependelt bin um den Blog-Header zu überarbeiten, bin ich jetzt ganz zufrieden. Was meint Ihr, gefällt es Euch?

Damit es aber nicht „nur“ das zu zeigen gibt, schiebe ich noch eine Nameskarte in Baiblau und Saharasand hinter her. Ich finde, die Farben passen ausgezeichnet zu einander.
Vom Format her ist die Karte dazu gedacht, später in einem quadratischen Rahmen vom Schweden Platz zu finden. Glückwunschkarte und Zimmerdeko in einem. Quadratisch, praktisch, gut. *hihi* Jetzt könnte ich glatt ein bisschen Schoki naschen…

Mikrofon – Punch-Art – Radio-Star

Da ich ja vorgestern nun schon angefangen habe, Euch ein bisschen was gepunchtes zu zeigen, mache ich heute gleich weiter mit dem Spaß.
Es galt, eine Karte für einen Kunden von uns auf Arbeit zu finden. Aus dem Radiomarketing.
Vorgaben meiner Kolleginnen: Was mit Radio oder Mikrofon.
Den Satz „Tina machen Sie mal…“ kenn ich ja schon :) Und ich mache es gern.

Wie mein Radio geworden ist, zeige ich Euch lieber nicht, das schlummert auf dem Grunde meines Papierkorbs, aber ein Mikrofon ist tatsächlich dabei raus gekommen.
Und weil mein Mann es so wollte, habe ich noch Sterne drauf geklebt.
Den Text habe ich lieber mit dem PC geschrieben und ausgedruckt, denn irgendwo endet ja der Vorrat an Stempelsprüchen (Bedarf ist ja da…)