INKSPIRATION Ostereier-Suche – Tag 7

Ostereier-Schatzsuche 01

Today is my Day – und natürlich der von meiner lieben Freundin Heike – und es gibt wieder etwas tolles bei unserer Team-Aktion „Ostereier-Suche“ zu sehen.

Ich möchte Euch nämlich mit einem Hasen-Körbchen erfreuen. Klar hätte es vielleicht auch ein Ei sein können oder ein Küken, aber hey, ich bin ja wohl ein Hase, nicht wahr!

Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket 01

Grundlage für diesen kleinen Osterhoppel war Farbkarton in Savanne und die Big Shot. Die durfte mal wieder nuddeln was das Zeug hielt.

Der Hasengrundkörper besteht aus der Bigz L Mini-Tasche. Bei ihr habe ich nur die Klappe abgeschnitten, sodass es ein offenes Häschen ist.

Die Ohren und Pfoten beim Häschen kommen aus den Framelits Oval-Kollektion, es sind die 4. kleinsten. Die kleinsten Ovale habe ich für die „Innenohren“ benutzt und dafür das Designerpapier Retro-Spaß durch die Big Shot genuddelt. Das Hasen-Ei, also der Körper, ist das größte Oval (also das ohne die Wellenkante).

Die Augen sind eigentlich Augen der Eulenstanze und die Nase ist die kleine Herzstanze. Aus dem Sale-a-Bration Flyer hatte ich mit das Süße Sorbets Zubehör-Set ausgesucht und die Kordel ham nun als Schnurrbart zum Einsatz. Frau nutzt, was sie kann *grins*

Im Übrigen könnt Ihr heute noch nutzen, wenn Ihr selbst etwas von den Sale-a-Bration Gratis-Produkten wollt und bei meiner Sammelbestellung heute Abend mitmachen.

Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket Workshop 03  Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket 02

Ein Osterei musste aber auch noch her, zum Glück gibt es ja die Stanze Kleines Oval. Auch hier habe ich wieder das Designerpapier Retro-Spaß benutzt, es soll ja alles zusammen passen.

Den Abschluss bildete dann das „Frohe Ostern“ aus dem Stempelset Kleine Wünsche, welches ich mit den Framelits Famose Fähnchen ausgestanzt hab.

Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket Workshop 04   Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket Workshop 05    Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket Workshop 06

Von hinten kann man schön das Puschelschwänzchen sehen. Ich habe mir einfach ein stück von den Massen an Packpapier, die Stampin‘ Up! immer in die Lieferungen mit rein legt, geschnappt und zerknüllt. Nachdem das Schwänzen nach einem Schwänzchen aussah, habe ich es mit Mehrzweck-Flüssigkleber am Hasenpo befestigt. Ein bisschen muss man das Teil halten, aber es geht eigentlich recht fix und der Papierpuschel klebt fest.

Ihr seht hier noch neben dem Hasenkörbchen (links) eine Karte (rechts), ich war grad so in Fahrt, was die Hasen betrifft *grins*

Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket Workshop 07

Und so sieht die „Karte“ dann aufgeklappt aus:

Stampin Up Ostern Easter Punch Art Basket Workshop 09

Spielregeln zu unserer kleinen “Ostereier-Suche”:

  • Vom 24.03. bis 01.04.14 gibt es bei 19 unserer Team-Mitglieder ein Projekt rund um Ostern zu sehen.
  • Eure Aufgabe bei der Eiersuche ist es, am Ende eine Lösungszahl zu ermitteln.
  • Die Zahlen in Form von Ostereiern bekommt Ihr zusammen, wenn Ihr jeden Tag aufmerksam die Blogs der jeweiligen Teilnehmerin besucht. Dort sind wertvolle Tipps versteckt, wo sich das “Ei” befinden könnte.
  • Am Schluss müsst Ihr nur noch die Zahlen (Eier) zusammen addieren.
  • Die Lösungszahl könnt Ihr bis zum 06.04.14 (23.59 Uhr) an eine der 19 teilnehmenden Team-Mitglieder schicken.
  • Unter allen richtigen Antworten verlosen wir die Gewinne.

Und folgendes gibt es bei der Ostereier-Suche zu gewinnen:

Ostereier-Schatzsuche Gewinne

  • Gewinn 1: Stempelset mit Framelits “Ganz schön aufgeblasen”
  • Gewinn 2: Stempelset Spiral Spins
  • Gewinn 3: Farb-Set Pistazie bestehend aus Farbkarton, Stempelkissen und Strechband

 

Mein Osterei-Tipp für Euch:

Ich beschäftige mich jetzt seit mehreren Wochen mit einem neuen Großprojekt, nämlich dem Umzug in unser neues Heim. Mein Ei hat sich in dem Beitrag versteckt, in dem ich Euch das letzte Mal Neues aus dem Hasenstall berichtet habe. Schaut doch mal vorbei *grins*

Für mich heißt es jetzt weiter Kartons packen und das Umzugschaos in einigermaßen geordnete Bahnen bringen. Nächsten Samstag geht es schon los und ich habe das Gefühl, hier liegt immer noch zu viel Kram rum *hmpf*

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

Frühling gefällig?

Ach wie gut tun doch ein paar Sonnenstrahlen nach diesem langen, harten Winter. Na gut, in Berlin ging der Winter knapp 2 Wochen und war nicht mal annähernd so kalt wie die letzten Jahre, aber mein Bedarf ist gedeckt. Ich bin ja eher ein Strandhäschen und kein Schneehase. Im Bikini sehe ich glaube ich auch besser aus als auf dem Popo liegend im Schnee. Ich friere auch zu schnell und wirklich nicht gern.

Mist, Faden verloren, tut mir leid. Zurück zum Frühling. Diese Karte hier schreit doch eigentlich nach Frühling, oder?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und weil wir uns noch in der Sale-a-Bration befinden, durfte das Set Etwas ganz Besonderes nicht fehlen. Denn wer gut hinschaut, sieht das Osterglöckchen… In Kombination mit dem Stempelset Happy Day (auf Deutsch heißt es Sonnenschein und ich finde, beides passt hier ausgezeichnet) ist doch schon alles gesagt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich habe aber nicht nur 1 SaB-Set, sondern gleich 3 bei meinem Projekt verbraten. Neben dem erwähnten Etwas ganz Besonderes kam auhch noch der tolle Prägefolder Punktemeer und das Zubehörset Süße Sorbets zum Einsatz. Mit den darin enthaltenen selbstklebenden Blümchen habe ich mich noch nicht so beschäftigt, aber die Kordeln in Mango, Aquamarin und Altrosé finde ich einfach genial.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Falls Ihr Euch fragt, die ich den Anhänger hinbekommen habe, verrate ich Euch ganz still und leise: Ich habe die Framelits Etiketten-Kunst einfach mal abgewandelt zum Einsatz gebracht und nur einen Teil des Papieres durch das Framelit geschoben. Funktioniert auch… zumindest solange, wie die neuen Etiketten-Stanzen noch auf meiner Wunschliste verharren müssen. Ihr wisst ja… Hauskauf und so *grins*

Verwendete Stampin‘ Up! Produkte:

Stampin‘ Up! Workshop in Berlin – Tischkalender

Wie versprochen (oder angedroht?) zeige ich Euch heute mal das erste unserer Workshop-Projekte vom Samstag. Ich hatte einen Plan: Etwas „einfaches“, etwas „Praktisches“ und etwas „Kompliziertes. Der nun folgende Tischkalender war das „Praktische“. Weil jede von uns hat ja einen Schreibtisch (ich bin mir sicher, dass das Ding, an dem Ihr zum Basteln sitze, von dem Ihr aber bestimmt nur selten die Tischplattenfarbe erkennen könnt, ist mit Sicherheit auch sowas wie ein Schreibtisch) und gerade am Anfang des Jahres kann man nen Kalender gut gebrauchen. Und selbst gemacht ist doch dann noch richtig gut.

Stampin Up Workshop SaB Petal Parade Süße Sorbets 02

Also ran an den Speck (oh ja, ich muss mal Zumba machen!). Der Einfachheithalber hatte ich die Schätzelein für meine Gäste vorgefalzt. Ich habe hier auch irgendwo den Zettel rumflattern (haha, auf meinem Schreibtisch) mit den Falzmaßen… die reiche ich dann mal nach.

Stampin Up Workshop SaB Petal Parade Süße Sorbets 01

Stampin Up Workshop SaB Petal Parade Süße Sorbets 04

Ah doch, wartet… ich habe auf jeden Fall ein DIN A4 Bogen Flüsterweiß längsseitig halbiert. Sprich 2 Kalender aus einem Bogen. So, Gefalzt ist bei 1″ und 2,5″ und 4″ und 7″ und viele Zerquetschte (beim letzten Strich vor der 8) – im Prinzip halbiert Ihr einfach das Stückchen vom Papier, was zwischen Radn und der 4″ Falzlinie übrig ist.

Stampin Up Workshop SaB Petal Parade Süße Sorbets 05

Den Kleinen Schniepel habe ich mit dem Deckblatt verklebt und dann konnte auch schon gestaltet werden. Ich habe als Beispiel (und für meinen persönlichen Tischkalender) das Designerpapier Süße Sorbets, das Stempelset Petal Parade und das Zubehörset Süße Sorbets verbraten. Alles 3 gibt es in der aktuellen Sale-a-Bration.

Gern könnt Ihr Eure Wünsche in den Sammelbestellungstopf vom 02.02.14 schmeißen, nach dem Umrühren kriegt Ihr schnellstmöglich Eure Ware nach Hause.

Ich bereue arg, dass ich nicht dran gedacht habe, die verschiedenen Werke meiner Gäste zu fotografieren, aber Ihr dürft mir glauben: Ein Kalender sah besser aus als der der nächste. Alle durch die Bank der Knaller!

 

Verwendete Stampin’ Up! Produkte:

INKSPIRATION BlogHop zur Sale-a-Bration

BlogHop 4 Frühjahr-Sommer 2014

Lang haben wir darauf gewartet und heute ist es endlich wieder so weit: Es ist BlogHop bei uns im Team. Und weil der Winter ja eh nicht so wahnsinnig winterlich war, in{k}spiriren wir Euch heute zur Sale-a-Bration.

Irgendwie soll ja gerade zu solchen anlässen immer etwas besonderes gezeigt werden. Zumindest ist das mein persönlicher Anspruch. Das heißt dann aber auch, dass ich tagelang überlege und dann weitere Tage damit zubringe, das Projekt fertig zu stellen. Und das Ergebnis dieser Grübelei seht Ihr hier: eine Explosionsbox. Meine Kollegin wird am Wochenende 30 und bekommt dies Böxli geschenkt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und bevor Ihr jetzt auch grübeln müsst, verrate ich Euch, wie das geht:

Der Torso besteht aus einem 12×12″ Bogen Designerpapier aus dem Sale-a-Bration-Flyer, welchen ich mit Hilfe des Papierschneiders bei 8″ und 4″ gefalzt habe. Dann wird das Papier einmal im Uhrzeigerrichtung um 90° gedreht und wieder an den gleichen Maßen gefalzt.

Stampin Up BlogHop Explosionsbox SaB 07

Die Quadrate in den Ecken habe ich schräg eingeschnitten (nicht abgeschnitten!), damit ich darauf kleine Täschchen machen kann. Das auch einmal rings herum.

Stampin Up BlogHop Explosionsbox SaB 09  Stampin Up BlogHop Explosionsbox SaB 08  Stampin Up BlogHop Explosionsbox SaB 10  

Für das Innenleben der Taschen habe ich mir 4 Stück Farbkarton in Altrosé im Format 9,5 x 9,5 cm und 4 Stück Farbkarton Flüsterweiß im Format 9,0 x 9,0 cm zurecht geschnitten. Dazu kommen noch 2 Wellenkreise 1-1/4″ in Schiefergrau, die mittig von einander getrennt wurden (tut denen nicht weh, versprochen). Zum Schluß noch ein Stückchen vom Besticktes Geschenkband in Mango durch ein gelochtes Loch (ich habe meine Lochzange verwendet, aber ein Locher geht auch. Oder Ihr tackert das Band einfach an). Den Strick/Faden in Altrosé gibt es übrigens auch zur SaB, schaut einfach mal auf der Seite mit dem Designerpapier.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In der Mitte findet Ihr noch eine kleine Schachtel, die habe ich schnell mit dem Envelope Punch Board von Stampin‘ Up! gezaubert.

Dazu habe ich ein Stück Designerpapier im Format 13,3 x 13,3 cm bei den Maßen 3,8 cm und bei 9,5 cm gestanzt und gefalzt – die Box hat laut der Berechnung Envelope Punch Board Stampin Up von Rabea (ich liebe die mathematischen Fähigkeiten anderer Bastelkünstler, großes Danke!) also das Format 4 x 4 x 4 cm. Die Ecken habe ich eingeschnitten und festgeklebt, sodass eine kleine Schachtel entstanden ist. Die Deckel habe ich absichtlich nicht zu- sondern aufgeklappt und das Geschenk innen drin (nein, wird jetzt noch nicht verraten) habe ich mit ein paar Glue Dots festgeklebt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Deckel der Box hat das Format 8″ (tut mir leid, wenn ich immer zwischen Zoll und cm hin und her springe). Mit dem Papierschneider habe ich bei 1 Stich nach 6″ und 1 Stich vor 2″ gefalzt. Gebt lieber ein 1-2 Millimeter dazu, der Deckel muss ein bisschen größer sein als die Grundform der Box. Das Ganze auch wieder einmal und herum. Dieses Mal werden die seitlichen Quadrate aber so eingeschnitten, dass Ihr Euch einen Deckel zusammen kleben könnt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich habe den Deckel noch mit der ultimativen tollen neuen Fähnchenstanze aus der SaB und den Framelits Etikett-Kunst verziert. Das Stempelset passt nämlich hervorragend da rein. Und falls Ihr Euch wundert, was das für eine Farbe da ist, das ist Mango, auch wenn es ein bisschen wie Tschitscherinhellbunt Kreation meines Mannes) aussieht. Den Flüsterweißen Farbkarton habe ich vorher noch mit dem neuen Prägefolder durch die Big Shot genuddelt.

So und nun hoppt mal schön von Blog zu Blog. Mit den Pfeilen kommt Ihr zurück (zu Heike) und vor (zu Kirstin). Viel Spaß dabei.

BlogHop Frühjahr-Sommer back      BlogHop Frühjahr-Sommer next

Verwendete Stampin’ Up! Produkte (die Artikel der SaB folgen dann am 28.01.14):

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.